Quitten

Für ca. 6-7 Gläser à 200 ml

  • 1,3 kg Quitten
  • 750 ml Wasser, Apfelsaft oder beides jeweils zur Hälfte
  • Saft von 1 großen Zitrone
  • 500 g Gelierzucker 2:1

1.    Wenn Sie frische Quitten verarbeiten, reiben Sie diese gründlich mit einem sauberen Küchentuch ab. Vierteln Sie dann die Quitten, entfernen Sie das Kerngehäuse und würfeln Sie die Früchte grob.Die Würfel in einem Topf geben, mit Wasser, Apfelsaft oder beidem sowie dem Zitronensaft mischen und bei geringer Hitze weich kochen lassen, was bis zu 40-60 Minuten dauern kann. Passieren Sie danach die Masse durch ein Sieb in eine große Schüssel, wobei sich das Obst gut mithilfe eines Löffels ausstreichen lässt. Den Quittensaft, ca. 900ml, abkühlen lassen, in einen großen Topf geben und mit dem Zucker mischen.


2.    Alles unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, bis die Masse zu wallen oder zu sprudeln beginnt. Weitere 4 Minuten kochen, dabei ständig weiterrühren. Anschließend die Gelierprobe durchführen. Das Kochgut eventuell abschäumen und noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen, verschließen, umdrehen und ca. 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen.